WordPress – Wartung 2017-08-03T16:54:41+00:00

Wartung

Eine WordPress Homepage (www.wordpress.org) ist nach Produktion und Veröffentlichung zwar fertig, sie darf jedoch nicht alleine gelassen werden. Eine regelmäßige Wartung ist notwendig.

Wie bei allen anderen Softwarelösungen auch, ist es zwingend notwendig die Homepage regelmäßig zu kontrollieren und WordPress (Core), seine Erweiterungen (PlugIns) und seine Layoutdateien (Theme) auf dem aktuellen Stand der Entwicklung zu halten.

Nur so können die Seite selbst wie auch die Seitenbesucher vor Sicherheitslücken und Schadsoftware geschützt werden. Denn: Niemand möchte ungewollte Werbung oder geschäftsschädigende Warnhinweise auf seiner Website entdecken, die dort illegal platziert wurden.

Wordpress - Erste Hilfe - Wartung - Inspektion

Regelmäßige Pflege schützt vor unangenehmen Überraschungen

Sowohl für das Grundprogramm WordPress (Core) als auch für die einzelnen Erweiterungen und Layoutdateien erscheinen regelmäßig Updates. Diese können Zusatzfunktionen enthalten und/oder Sicherheitslücken schließen.

Sicherheitsupdates sollte man möglichst zeitnah durchführen. Funktions-Updates können optional durchgeführt werden.

In der Regel sind WordPress Updates mit einem einfachen Klick auszuführen (automatische Updates, One-Click-Update). Zuvor sollte jedoch ein Backup und danach eine Funktionsüberprüfung durchgeführt werden.

Wir machen das

Möchten Sie diese Arbeitsbelastung und Verantwortung an uns auslagern, sind wir zur Stelle.

Backup: Wir sichern die Inhalte Ihrer Installation (Core, PlugIns, Themes, Uploads und Datenbanken) vor jedem Update. Außerdem täglich (7x), wöchentlich (4x) und monatlich (4x) auf einem externen System.

Update: Wir aktualisieren Ihre Installation so bald es eine neue Versionen für WordPress, Ihre PlugIns und Ihr Theme gibt. Auf neue Versionen kontrollieren wir täglich.

Funktionsprüfung: Nach einem Update führen wir eine einfach Sichtkontrolle aller Funktionen und aller Seitentypen durch.

Proaktiv: Fallen uns Probleme, mögliche Sicherheitslücken o.ä. in Bereichen außerhalb Ihrer WordPress Installation auf, teilen wir Ihnen dies umgehend mit und unterbreiten Ihnen Lösungsvorschläge.

Was wir erwähnen wollen

Sollten sich für ein Core-Update, PlugIn-Update oder Theme-Update besondere Umstände ergeben, stellen wir ein gesondertes Angebot über Sinn, Art und Umfang dieses Updates bereit. Leider müssen wir diesen Punkt etwas vage halten, da ein Update auch eine radikale Kehrtwende in der Programmierung beinhalten kann, die ein weiteres Zusammenspiel mit Theme und Core ohne umfangreiche Anpassungen unmöglich macht. Daher müssen wir es uns vorbehalten in einem solchen Fall ein eigenes Angebot zu formulieren.

Die Bereitstellung eines PlugIns kann von dessen Autor eingestellt werden. In diesem Fall informieren wir Sie darüber und verfassen ggf. ein Angebot für den Einbau eines alternativen PlugIns.

Die Laufzeit des Servicevertrages beträgt ein Kalenderjahr und kann von beiden Parteien mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Vertragsende gekündigt werden.

Was wird das kosten?

Wir berechnen für diesen Updateservice eine Monatspauschale von 30 EURO*.

Sind Erweiterungen wie Mehrsprachigkeit oder ein Shop ins System involviert, so kann die Monatspauschale auf bis zu 70 EURO* ansteigen.

Einen genauen Preis finden wir im Gespräch mit Ihnen.

Was wir von Ihnen brauchen

Für die Wartung Ihres Systems benötigen wir einen Admin-Zugang zu Ihrer WordPress Installation. Später ist auch ein Zugang per FTP unumgänglich.

Wie das geht und wo Sie diese Daten finden, erklären wir Ihnen gerne.

Was können Sie von uns erwarten?

Einen ruhigen Schlaf.

Außerdem: Diskretion, Verantwortungsbewusstsein, Schutz Ihrer Besucher

* Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% USt.

Referenzen

Neben WordPress Wartung bieten wir Ihnen auch WordPress Erste Hilfe und WordPress Inspektion an.